Karl Merkatz liest Alfred Polgar und Peter Altenberg

Literarische Sommerfrische

Jahrhundertwende-Lesezyklus im Südbahnhotel

Kultur.Sommer.Semmering

1882 öffnete das noble Südbahnhotel als erstes Hotel am Semmering seine Türen und initiierte damit die Entwicklung der kleinen Gemeinde zum mondänen Höhenluftkurort der Wiener „haute société“. Auch Arthur Schnitzler, Stefan Zweig, Hugo von Hofmannsthal, Alfred Polgar, Karl Kraus oder Franz Werfel suchten dereinst die mondäne Atmosphäre des Südbahnhotels auf. Mit dem Lesezyklus „Literarische Sommerfrische“ lässt der Kultur.Sommer.Semmering die anno dazumal im legendären Südbahnhotel sommerfrischelnden Autoren eben dort wieder zu Wort kommen.

Karl Merkatz, seit 2017 Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Wiener Neustadt und einer der wandelbarsten großen Mimen Österreichs vom „Mundl“ über den preisgekrönten „Bockerer“ bis zu gefeierten Theaterrollen bei den Salzburger Festspielen, entführt das Publikum mit Texten von Alfred Polgar und Peter Altenberg auf eine humorvolle literarische Zeitreise in die Jahrhundertwende!


Menu à la Belle Époque:
Genießen Sie als Ouvertüre zur Literarischen Sommerfrische einen Aperitiv auf der obersten Dachterrasse des Südbahnhotels und lassen Sie den Abend mit einem opulenten Menu à la Belle Époque im prunkvollen Festsaal lukullisch ausklingen.


Datum:

Sonntag, 12. August 2018

Uhrzeit:

16:30 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 37/48/59 (33/43/53)


Kartenbestellung