Oskar Panizza - Die Menschenfabrik

Mit Regina Fritsch und dem Duo Paier & Valcic

Kultur.Sommer.Semmering

»Noch eine Frage,« - rief ich - »bevor wir weitergehen: Tun Ihre Menschen denken?« - [...] »Nein!« - rief er - »das haben wir glücklich abgeschafft!«

Bereits 1890, lange vor den dystopischen Zukunftsvisionen eines Orwell oder Huxley, hat sich der deutsche Autor Oskar Panizza prophetisch, fesselnd und verstörend mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Mensch und Maschine auseinandergesetzt. Sein hellsichtiger Text, in der wilhelminischen Ära zensiert und verboten, hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Regina Fritsch, Kammerschauspielerin und Trägerin des Albin-Skoda-Rings, bringt den vergessenen Autor nun zurück in die Gegenwart, erzählt von der Optimierung der Menschheit, von der drohenden Herrschaft der künstlichen Intelligenz - und fragt danach, was einen Menschen überhaupt ausmacht. Dazu erheben mit Klaus Paier und Asja Valcic zwei Virtuosen auf Akkordeon und Cello die Lesung mit beinahe cineastisch anmutenden Musikpassagen zu einem unvergleichlichen Klangerlebnis. Tauchen Sie gemeinsam mit Regina Fritsch und dem Duo Paier & Valcic in das wundersame Kunstwerk eines träumerischen und zugleich rebellischen Geistes ein!

»Die unverblümteste, knappste und in ihrer überzogenen Gruseligkeit fast schon wieder komische Dystopie zum Thema Mensch.« - Welt am Sonntag


Datum:

Samstag, 3. September

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kulturpavillon

Preis(e):

€ 34/45/56 (31/40/51)


Kartenbestellung