Verklärte Nacht

Thomas Christian Ensemble:
Thomas Christian - Violine
Raimund Lissy - Violine
Gertrude Rossbacher - Viola
Thomas Hajek - Viola
Bernhard Naoki Hedenborg - Violoncella
Sebastian Bru - Violoncello

Kultur.Sommer.Semmering
Johannes Brahms (1833 - 1897):
Streichsextett in B-Dur op. 18

Arnold Schönberg (1874 - 1951):
»Verklärte Nacht« op. 4, Fassung für Streichsextett

»Es ist doch gar zu schön hier...«

Mit diesen Worten lockte Brahms seine Wiener Freunde wie etwa Eduard Hanslick oder Robert Fuchs 1884 zu einem Besuch nach Mürzzuschlag, wo er von der Landschaft begeistert seine Sommermonate verbrachte. Im nahe gelegenen Payerbach an der Rax schuf nur 15 Jahre später Arnold Schönberg sein wohl berühmtestes Frühwerk »Verklärte Nacht«, welches kompositorisch noch ganz und gar dem »Brahms'schen Prinzip« nachspürt.

Basierend auf einem Gedicht Richard Dehmels, in welchem eine Frau bei einem nächtlichen Spaziergang ihrem Liebhaber gesteht, ein Kind von einem anderen Mann zu erwarten, stieß das Werk trotz seiner immer noch tonalen Tonsprache auf Unverständnis. Dem magischen Sog der Komposition konnten sich aber selbst Kritiker der Jahrhundertwende nicht gänzlich entziehen. So hieß es im Feuilleton der Wiener Neuen Freien Presse:

»Programmmusik, die schon mehr als einmal ein Scheinleben begann und jetzt wieder eine vorübergehende Auferstehung feiert, scheint nun auch in die Kammermusik übergreifen zu wollen. Dass Arnold Schönberg diesmal soweit vom Ziel blieb wie mancher andere, der sich an der Ermöglichung des Unmöglichen versuchte, wird wohl jedermann erkennen, der dem Verlauf des merkwürdigen Werkes folgte [...] Dabei unterläuft nun nebst absichtlich Confusem und Hässlichem manches Ergreifende, Rührende, manches, das den Hörer mit unwiderstehlicher Gewalt bezwingt, sich ihm in Herz und Sinne drängt. Nur eine ernste, tiefe Natur kann solche Töne finden, nur ein ungewöhnliches Talent kann sich auf so dunklem Wege selbst in solcher Weise voranleuchten. Die Aufnahme der Novität war eine geteilte. Viele verhielten sich ruhig, einige zischten, andere applaudierten, im Stehparterre brüllten ein paar junge Leute wie die Löwen.«

Heute zählt die »Verklärte Nacht« zu den zugänglichsten, höchst umjubelten und meistgespielten Werken Arnold Schönbergs.


Datum:

Mittwoch, 21. Juli

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 27/35/42 (25/32/38)


Kartenbestellung