Loriot und die Welt der Musik

Mit Joseph Lorenz & Daniel Keberle

Cécile Restier - Klavier

Kultur.Sommer.Semmering

»Es freut mich, mit der Musik als meiner großen Liebe, ein willkommenes Finale gefunden zu haben.«

Mit viel Esprit und Wortwitz, intelligenten Pointen und legendären Sketchen schrieb Loriot jahrzehntelang Fernsehgeschichte. Als feinsinniger Beobachter der Gesellschaft und humoristischer Perfektionist kam Vicco von Bülow, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, schon früh mit den großen Melodien der Musikgeschichte in Berührung. Die klavierspielende Großmutter erweckte seine Liebe zur Klassik, in jungen Jahren war er an der Oper als Komparse, später gar als Regisseur tätig und seine legendären Moderationen der Berliner Operngala erschienen gesammelt in dem kurzweiligen Band »Loriots kleiner Opernführer«.

Wenn der musikliebende Humorist eitle Dirigenten, realitätsferne Hobby-Toscaninis, die am Plattenspieler Beethoven mitdirigieren, kulturlose Kulturbürokraten und die Rituale des Konzertunwesens aufs Korn nimmt, schwingt dabei stets seine lebenslange Begeisterung für die Welt der Musik mit, die unzählige Poeten, Humoristen und Schriftsteller euphorisch mit ihm teilten. Mit ihren liebsten Bonmots von Loriot und manch eines anderen Literaten von Weltrang begeben sich Joseph Lorenz und Daniel Keberle gemeinsam mit dem Publikum im historischen Ambiente des Südbahnhotels auf einen skurrilen Ausflug in die Welt der Musik.

»Ein Klavier, ein Klavier! Mutter wir danken Dir!«


Menu à la Belle Époque:
Genießen Sie als Ouvertüre vor der Vorstellung einen Aperitif auf der höchstgelegenen Dachterrasse des Südbahnhotels und lassen Sie den Abend mit einem opulenten, viergängigen Hauben-Dîner im prunkvollen Großen Speisesaal oder romantischen Grünen Salon lukullisch ausklingen.
Impressionen Menu à la Belle Époque:


Datum:

Samstag, 28. August

Uhrzeit:

15:30 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 37/48/59 (34/44/54)


Kartenbestellung