Winterreise - Franz Schubert

Günther Groissböck - Bass
Florian Krumpöck - Klavier

Kultur.Sommer.Semmering

Günther Groissböck begeistert auf den größten Opern- und Konzertbühnen der Welt ein Millionenpublikum mit unverwechselbar edlem Stimmklang und geradezu atemberaubender Ausdruckskraft. Zum krönenden Abschluss des Semmeringer Kultursommers ist der berühmte Sänger erstmals im geschichtsträchtigen Südbahnhotel zu erleben. Gemeinsam mit Pianist und Festivalintendant Florian Krumpöck widmet er sich einem der berühmtesten Liederzyklen der Musikgeschichte.

Im Herbst 1827 komponierte Franz Schubert nach Texten von Wilhelm Müller seinen Zyklus »schauerlicher Lieder«. Es ist Winter - zumindest im Herzen des Wanderers. Nachts bricht er auf, eilt aus der Stadt, will alles hinter sich lassen. Doch es fällt ihm nicht leicht: immer wieder blickt er zurück und schwelgt in süßer Erinnerung an glücklichere Tage. Hin und her gerissen zwischen Verbitterung, Hoffnung und Todessehnsucht schwankt er von einem Gefühlsextrem ins andere.

Hatte mit der Neudeutung der »Winterreise« von Roland Neuwirth der kulturelle Reigen im Südbahnhotel seinen Auftakt genommen, endet mit Günther Groissböcks feinsinniger Interpretation von Franz Schuberts Original am Semmering gleichsam eine außergewöhnliche kulturelle Sommerreise.


Datum:

Sonntag, 5. September

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 37/48/59 (34/44/54)


Kartenbestellung