Bösendorfer Artists

Klavier-Rezital

Alexandra Silocea - Klavier

Kultur.Sommer.Semmering
W. A. Mozart
Klaviersonate Nr. 10 in CD-Dur KV330/300

F. Liszt
"Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen"
S 179 Variationen über ein Motiv von J. S. Bach aus der Kantate Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen BWV 12

Pause

F. Schubert
Klaviersonate A-Dur D664 S. Prokofiev
Klaviersonate Nr. 2 in d-moll op. 14

»Leicht ist das Leben für keinen von uns. Doch was nützt das, man muß Ausdauer haben und vor allem Zutrauen zu sich selbst. Man muß daran glauben, für eine bestimmte Sache begabt zu sein, und diese Sache muß man erreichen, koste es, was es wolle.« (Marie Curie)

Die ersten Schritte auf die großen Bühnen der Welt sind keine einfachen und verlangen stets Mut, Geduld und viel Durchhaltevermögen. Gemeinsam mit der Klaviermanufaktur Bösendorfer ist es dem Kultur.Sommer.Semmering ein großes Anliegen, alljährlich jungen, hochbegabten Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit zu geben, ihre Kunst und ihr Können vorzustellen und damit einen kleinen Beitrag zu leisten, manch steinigen Weg zu ebnen und junge Künstlerinnen und Künstler auf ihrem Weg zu begleiten.

Tauchen Sie gemeinsam mit Bösendorfer Artist Alexandra Silocea klangvoll in das Spannungsfeld zwischen Hochklassik und Frühromantik ein und wandeln Sie auf den Spuren zwei der größten österreichischen Komponisten, die auf immer wie strahlende Sterne am Firmament des Musikhimmels funkeln werden.

Die französisch-rumänische Pianistin Alexandra Silocea gastiert europaweit, aber auch in Kanada, Amerika und Südamerika, in berühmten Konzerthäusern wie Musikverein, Konzerthaus, Radiokulturhaus Wien, Carnegie Hall New York, Bridgewater Hall Manchester, Wigmore Hall oder Royal Festival Hall London.

Dezember 2020, mitten im Lockdown ist sie mit dem London Philharmonic Orchestra und dem Dirigenten Vladimir Jurowski in Royal Festival Hall London in kürzester Zeit (5 Tage) mit Elena Kats-Chernin's drittes Klavierkonzert »Lebewohl« für die Europäische Premiere eingesprungen.

Alexandra spielt mit Orchestern wie Academic State Symphony Orchestra »Evgeny Svetlanov« Moscow, London Philharmonic Orchestra, Bamberger Symphoniker, Montreal Chamber Orchestra, Wiener KammerOrchester, Haydn Orchester Bozen, etc. und arbeitet gemeinsam mit Dirigenten wie u.a. Vladimir Jurowski, Jakub Hrusa, Philippe Bach, Leo McFall, Gerard Korsten. Im Alter von 16 Jahren sutdierte sie an den Universitäten in Wien sowie Paris und erhält künstlerische Impulse von Elisabeth Leonskaja, mit der sie die grosse Ehre hatte, zu deren 70. Geburtstagsgalakonzert in der Wigmore Hall London vierhändig zu spielen. September 2021 wird sie bei dem Enescu Festival in Bukarest mit Rundfunk Sinfonieorchester Berlin erneut zu hören sein.

Alexandra Silocea ist eine Bösendorfer-Künstlerin.


Datum:

Donnerstag, 22. Juli

Uhrzeit:

15:30 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 27 (24)


Kartenbestellung